Sie sind hier: Aktiv > Segeln

Segeln

Das herausragende Merkmal des CFA-Guidel ist die zum Haus gehörige Segelschule unter der Leitung von Jean-Charles Sagnet. Die Nutzung dieses Angebots ist im Tagessatz des Hauses bereits enthalten, d.h. es entstehen hierfür keinerlei weitere Kosten!
Bild: Segeln

Im Hafen von Guidel-Plages (ca. 10 Gehminuten vom CFA-Guidel entfernt) befindet sich das Bootshaus -"Capitainerie" genannt- in der alle Segel- und Kanumaterialien untergebracht sind, sowie die Bootsliegeplätze an der Steganlage bzw. am Strand. Von hier aus starten alle Aktionen auf dem Wasser.

Für die Teilnehmer stehen selbstverständlich genügend Schwimmwesten in verschiedenen Größen sowie -normalerweise für die Katamaransegler reserviert- Neoprenanzüge und Spritzjacken zur Verfügung.

Gesegelt wird in der geschützten, vom offenen Meer getrennten, Mündungsbucht des Flusses Laita, welche sich besonders gut für Anfänger eignet. Bei geeignetem Wetter wird auch auf dem offenen Meer entlang der Küste gesegelt. Die Segelschule verfügt über folgende Bootstypen:

Caravelle

Sehr beliebte und weit verbreitete französische Segelschulboote, welche genügend Platz für bis zu 6 Personen bieten. Diese geräumigen und sicheren Boote werden i.d.R. unter Anleitung eines Segelhelfers gesegelt.

NewCat F2

Hierbei handelt es sich um Katamarane, welche sich durch sehr einfache Bedienung und gutmütige Segeleigenschaften auszeichnen. Hierdurch sind sie auch für Anfänger gut geeignet und können -natürlich nach einer kurzen Einweisung- von 2-3 Teilnehmern ohne Begleitung eines Segelhelfers gesegelt werden.

Sicherheit auf dem Wasser

Die Sicherheit auf dem Wasser hat oberste Priorität. Gesegelt wird nur bei geeigneten und sicheren Wetter- und Gezeitenverhältnissen.

Außerdem werden die Segelboote immer von mindestens einem Motorboot begleitet. Zusätzlich stellt der Rhein-Erft-Kreis den Gruppen, geschulte Segelhelfer an die Seite.

Das Tragen von Schwimmwesten ist bei allen Wassersportaktivitäten Pflicht!