Sie sind hier: Kulturnetz > Aktuelles > Aktuelle Meldung

Jazzige Pfingsten in Hürth

07.05.18 09:22 Uhr

Der Jazzclub Hürth e. V. lädt zum langen Wochenende Musikfreunde in den Jazzkeller ein.

Zum langen Pfingstwochenende sollten Jazzfreunde sich zwei besondere Konzerte vormerken, zu denen der Jazzclub Hürth e.V. in den gemütlichen Jazzkeller auf der Hermülheimer Straße lädt.

 

Am Freitag, den 18. Mai, zeigt die Bernd Delbrügge Band, was sie unter Gourmet-Jazz versteht. Die Formation aus Saxophonist Bernd Delbrügge, Till Schumacher (keys), Gero Gellert (bass) und Dirk Ferdinand (drums) bereitet aus Zutaten, die sie Musikrichtungen wie Soul Jazz, Motown Grooves und Rhythm ´n´ Blues entlehnt, musikalische Köstlichkeiten zu, die gleichermaßen feurig und gut bekömmlich sind. Angeführt vom kernigen Sound Delbrügges entführen die Musiker in die gute alte Zeit des Jazz und Soul, streifen so unterschiedliche Gefilde wie Kirche oder Nachtclub und sind dabei kein bisschen altmodisch.

 

Atemberaubendes Programm

 

Das Konzert am Dienstag, den 22. Mai bringteinen der besten Fingerstyle-Gitarristen der Welt nach Hürth. Richard Smith, der von manchen ehrfürchtig als der „Weltmeister“ bezeichnet wird, erntet auch von berühmten Kollegen hymnische Kritiken: „Wer mein Gitarrenspiel mag, der sollte erst einmal Richard Smith hören“, meint der Australier Tommy Emmanuel über das Spiel seines Freundes, während Nashville-Ikone Chet Atkins staunt: „Er kann alles spielen, was ich kann, nur besser.“ Im Jazzkeller trifft Smith auf einen der besten Gitarristen des Gypsy-Fachs: Joscho Stephan aus Mönchengladbach wurde schon in frühester Jugend vom Hürther Jazzclub gefördert. Inzwischen ist er ein international gefragter Star. Gemeinsam machen sich Smith und Stephan mit musikalischer Finesse, schwindelerregender Fingerfertigkeit und viel Humor an ein atemberaubendes Programm, in dem sich Johann Sebastian Bach, die Beatles, amerikanische Märsche und Jazz-Standards die Klinke in die Hand drücken. Ein musikalisches Feuerwerk!

 

Hürth einer der wichtigsten Jazzstandorte der Region

 

„Das alte Sprichwort 'Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?' wird am Pfingstwochenende wieder einmal zutreffen, wenn Spitzenkräfte des Jazz in Hürth auftreten“, unterstreicht Günter Reiners, Vorsitzender des Jazzclubs Hürth e. V., und fügt hinzu: „Jazzfreunde aus unserer Region sollten kein verlängertes Reisewochenende planen, sondern lieber in der Nähe bleiben, um die Konzerte der Bernd Delbrügge Band und Richard Smith feat. Joscho Stephan zu erleben. Mit diesen beiden Musikereignissen erweist sich Hürth übrigens erneut als einer der wichtigsten Jazzstandorte unserer Region. Dass sich das inzwischen auch über die Stadtgrenzen herumgesprochen hat, merkt man daran, dass unsere Gäste immer häufiger von weit her kommen. Verpassen Sie also nichts und bleiben Sie hier!“

 

Termine:

18. Mai 2018, 20 Uhr
Bernd Delbrügge Band

22. Mai 2018, 20 Uhr

Richard Smith feat. Joscho Stephan


Ort:
Jazzkeller Hürth
Hermülheimer Straße 12-14, Hürth-Gleuel

Eintritt:
10 €; Abendkasse; keine nummerierten Plätze

 


Diese Meldung wurde eingestellt von: 01/3 Kulturabteilung Rhein-Erft-Kreis